Gefüllter Lebkuchen

Nicht immer ist es offensichtlich, aber jede Zeit hat etwas Gutes. Manchmal sogar etwas sehr, sehr Gutes. Versprochen. 

Zutaten Teig: 500 g Mehl, 250 g Zucker (Rohrzucker oder Kristallzucker), 100 g geriebene Nüsse, 4 Esslöffel Honig, 4 Eier, 150 g Butter, Stamperl Rum, Teelöffel Natron, 1 Pkg. Lebkuchengewürz, Zitronenschale, eine Prise Salz

Zutaten Füllung: Feigen, Datteln, Dörrzwetschken, Rosinen, Marzipan, Nüsse, Orangeat, Zitronat, Fruchtmarmelade, Rum, Obstler, Saft und Schale einer unbehandelten Orange

Zuerst wird der Lebkuchenteig gemacht. Dazu in einer Schüssel aus den Zutaten den Teig bereiten, in Frischhaltefolie wickeln und bis zur weiteren Verarbeitung kaltstellen. Die einzelnen Schritte werden hier genau beschrieben: Lebkuchen à la Herr Peschka

Für die Füllung die Zutaten klein schneiden oder mit einer Küchenmaschine zerkleinern. Alles gut zu einer streichfesten Masse vermengen.

Den Teig aus dem Kühlschrank holen, in zwei Hälften teilen und dünn ausrollen. Eine Hälfte mit der Fruchtmasse fingerdick bestreichen und dann mit der zweiten Hälfte bedecken. Mit einer Gabel Löcher in die Teigplatte stechen und im auf 180 Grad vorgeheizten Backrohr 35 bis 40 Minuten backen. 

Jetzt fehlt nur noch die Zuckerglasur: In einem Topf 250 g Zucker in 1/4 l Wasser auflösen und auf die Hälfte einkochen. Die Glasur mit einem Pinsel auf dem Lebkuchen verstreichen. 

Aushärten lassen und in Stücke schneiden.

Zutaten Teig: 500 g Mehl, 250 g Zucker, 100 g geriebene Nüsse, 4 Esslöffel Honig, 4 Eier, 150 g Butter, Stamperl Rum, Teelöffel Natron, 1 Pkg. Lebkuchengewürz, Zitronenschale, eine Prise Salz

Zutaten Füllung: Feigen, Datteln, Dörrzwetschken, Rosinen, Marzipan, Nüsse, Orangeat, Zitronat, Fruchtmarmelade, Rum, Obstler, Saft und Schale einer unbehandelten Orange

Zuerst wird der Lebkuchenteig gemacht. Dazu in einer Schüssel aus den Zutaten den Teig bereiten, in Frischhaltefolie wickeln und bis zur weiteren Verarbeitung kaltstellen. Die einzelnen Schritte werden hier genau beschrieben: Lebkuchen à la Herr Peschka

Den Teig aus dem Kühlschrank holen, in zwei Hälften teilen und dünn ausrollen.

Für die Füllung die Zutaten klein schneiden oder mit einer Küchenmaschine zerkleinern. Alles gut zu einer streichfesten Masse vermengen. Eine Teighälfte mit der Fruchtmasse fingerdick bestreichen und …

… dann mit der zweiten Hälfte bedecken.

Mit einer Gabel Löcher in die Teigplatte stechen.

Im auf 180 Grad vorgeheizten Backrohr 35 bis 40 Minuten backen.

Jetzt fehlt nur noch die Zuckerglasur: In einem Topf 250 g Zucker in 1/4 l Wasser auflösen …

… und auf die Hälfte einkochen. Die Glasur mit einem Pinsel auf dem Lebkuchen verstreichen.

Aushärten lassen und in Stücke schneiden.

  1. Pingback: Lebkuchenbacken mit LT1 | Herr Peschka kocht ...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.