Gebackene Hollerblüten

geb_hollerblueten_13

Schnell raus, solange der Holunder noch blüht! Käferl und anderes Mini-Getier aus den Blütendolden schütteln – und ab damit in die Küche. Mit den Dolden, die Insekten dürfen bleiben, wo sie sind. Heute wird gebacken! Ganz einfach, aber grandios.

Zutaten: Hollerblüten, 200 ml Milch, 2 ganze Eier, 3 gehäufte EL Mehl, Vanillezucker, 1 gehäufter EL Staubzucker, 1 Messerspitze Salz, ein Spritzer Rum, Öl oder Butterschmalz zum Herausbacken

Die Hollerblüten vorsichtig in kaltem Wasser schwenken und auf Küchenkrepp trocknen lassen. (Das duftet!)

Für den Teig alle Zutaten vermischen. Wer möchte, kann die Eier aber auch trennen, aus dem Eiklar einen Eischnee schlagen. Dieser kommt, nach dem alles andere gut vermischt wurde, zum Schluss dazu, das gibt dem Teig eine schön lockere Konsistenz.

In einer tiefen Pfanne ausreichend Öl erhitzen. Die Blüten in den Teig tunken und ins heiße Fett geben, dabei etwas andrücken. Herausbacken. Dann auf Küchenkrepp legen, damit das überschüssige Öl aufgesaugt wird.

Die gebackenen Hollerblüten auf dem Teller mit etwas Staubzucker bestreuen. Verträgt sich gut mit Preiselbeerkompott.

geb_hollerblueten_1

Die Zutaten …

 

geb_hollerblueten_6

Die Hollerblüten vorsichtig in kaltem Wasser schwenken und auf Küchenkrepp trocknen lassen. (Das duftet!)

geb_hollerblueten_2

Für den Teig alle Zutaten vermischen …

geb_hollerblueten_3

geb_hollerblueten_4

Wer möchte, kann die Eier aber auch trennen, aus dem Eiklar einen Eischnee schlagen …

geb_hollerblueten_5

… dieser kommt, nach dem alles andere gut vermischt wurde, zum Schluss dazu, das gibt dem Teig eine schön lockere Konsistenz.

geb_hollerblueten_7

In einer tiefen Pfanne ausreichend Öl erhitzen. Die Blüten in den Teig tunken …

geb_hollerblueten_9

… und ins heiße Fett geben …

geb_hollerblueten_11

…dabei etwas andrücken und heraus backen.

geb_hollerblueten_12

Dann auf Küchenkrepp legen, damit das überschüssige Öl aufgesaugt wird.

geb_hollerblueten_15

Die gebackenen Hollerblüten auf dem Teller mit etwas Staubzucker bestreuen. Verträgt sich gut mit Preiselbeerkompott.

 

Eine Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s