Böhmische Dalken

boehmische_dalken_17Wann ist die richtige Zeit, diesen wunderbaren Klassiker aus dem Rezeptschatz zu heben, wenn nicht jetzt? Die unbeschreiblich guten Dalken, wir haben sie im November 2016 schon einmal präsentiert, kommen ohnehin viel zu selten auf den Teller. Oder?

Zutaten: 130 g Mehl, 10 g Germ, 35 g Zucker, 150 Butter, 1/4 l Milch, 1 ganzes Ei, 2 Dotter, 2 Eiklar, Salz, Marmelade (vorzugsweise Powidl)

Weiterlesen

Gebackene Grießschnitten mit Hollerröster

Und wieder singen wir ein Lob auf das Faible der österreichischen Küche für süße Hauptspeisen – mit einem ebenso grandiosen wie traditionsreichen Rezept. 

Zutaten Grießschnitten: 400 g Grieß, 3/4 l Milch, 150 g Butter, 2 Dotter, 150 g Zucker, Vanille, Salz, Butterschmalz, eventuell ein Ei zum Herausbacken

Zutaten Hollerröster: Hollunderbeeren, Zwetschken, Zucker, Rum, Zimtstange, Zitronensaft

Weiterlesen

Gebackene Hollerblüten

geb_hollerblueten_13

Vor fast genau vier Jahren haben wir dieses Rezept schon einmal präsentiert. Und weil der Holler – der sich in Deutschland Holunder und in der Schweiz Holder nennt – gerade wieder so üppig blüht: Ein paar Blütendolden zum Herausbacken kann der Hollerbusch sicher auch heuer entbehren.

Zutaten: Hollerblüten, 200 ml Milch, 2 ganze Eier, 3 gehäufte EL Mehl, Vanillezucker, 1 gehäufter EL Staubzucker, 1 Messerspitze Salz, ein Spritzer Rum, Öl oder Butterschmalz zum Herausbacken

Weiterlesen

Germgugelhupf

Um einen Gugelhupf zu backen, gibt es so viele Gründe wie Rezepte. Für dieses wunderbare Exemplar ist der Anlass schnell gefunden: Der Germgugelhupf schmeckt schlichtweg großartig.

Zutaten: 450 g Mehl, 100 g Zucker, 160 g Butter, 3 Dotter, 1 Würfel Germ, 1/4 l Milch, Zitronenschale, Vanille, 50 g Rosinen, 50 g Zitronat, Salz, Semmelbrösel oder Mehl zum Bestauben der Form, gehackte Nüsse

Weiterlesen

Gefüllter Lebkuchen

Nicht immer ist es offensichtlich, aber jede Zeit hat etwas Gutes. Manchmal sogar etwas sehr, sehr Gutes. Versprochen. 

Zutaten Teig: 500 g Mehl, 250 g Zucker (Rohrzucker oder Kristallzucker), 100 g geriebene Nüsse, 4 Esslöffel Honig, 4 Eier, 150 g Butter, Stamperl Rum, 1 guter Teelöffel Natron, 1 Pkg. Lebkuchengewürz, Zitronenschale, eine Prise Salz

Zutaten Füllung: Feigen, Datteln, Dörrzwetschken, Rosinen, Marzipan, Nüsse, Orangeat, Zitronat, Fruchtmarmelade, Rum, Obstler, Saft und Schale einer unbehandelten Orange

Weiterlesen

Wachauertorte

Heute gibt es zum Kaffee eine saftige Wachauertorte mit viel Tradition und einer extra Schicht cremiger Schokolade. Der Klassiker in unserem Wirtshaus, an den sich viele mit Sehnsucht erinnern.

Zutaten: 140 g Staubzucker, 7 Eier, 140 g geriebene Schokolade, 140 g geriebene Mandeln, 70 g Biskuitbrösel (Biskotten), Vanille, kleines Stamperl Rum. Zum Tränken der Tortenblätter: 1/8 l Weißwein, Zimtnelken, Zitronenschale und 50 g Zucker

Creme: 140 g Zucker, 140 g Butter, 100 g Schokolade, 2 Eidotter

Weiterlesen

Biskuitroulade mit Beeren

Beerenpracht im Garten und Farbspiele auf dem Dessertteller: Der Sommer kann so schön sein!

Zutaten Biskuitteig: 6 Eier, 180 g Zucker, 150 g Mehl, 30 g Butter, Vanilleschote (Vanillezucker), eine unbehandelte Zitrone, Stamperl Rum, Prise Salz

Zutaten Creme-Füllung: 1/4 l Milch, 2 Dotter, 1 Packerl Puddingpulver, 120 g Zucker, Vanilleschote (oder Vanillezucker), 1/4 l Obers, Beeren oder andere Früchte

Weiterlesen

Heidelbeer-Ribisel-Kuchen

Dass die rote Johannisbeere, in Österreich als Ribisel bekannt, zur Gattung der Stachelbeergewächse gehört und die blaue Heidelbeere zu den Heidekrautgewächsen, ist interessant. Trifft sich gut, dass die beiden gemeinsam einen wunderbaren Kuchen ergeben.

Zutaten: 5 Eier, 250 g Butter, 250 g Zucker, 200 g Mehl, 50 g Nüsse, Vanillezucker, Zitronensaft, ein Stamperl Rum, Salz, 1/4 kg Heidelbeeren, 1/4 kg Ribiseln

Weiterlesen

Süße Stanitzel zum Befüllen

Wer kennt das nicht? Da hat man ein großartiges Erdbeer Romanoff gezaubert, ein wunderbares Nuss-Marzipan-Parfait oder ein himmlisches Mousse au Chocolat und trotzdem das Gefühl, es fehlt noch etwas. Aber was? Genau: Ein Stanitzel muss her!

Zutaten: 3 Eier, 3 eischwer* Zucker, 2 eischwer Mehl, Vanille, Prise Salz (* eischwer: Gewicht von einem Ei mit Schale)

Weiterlesen

Rhabarber-Streuselkuchen

Wer botanische Spitzfindigkeiten mag, der macht sich heute einen süßen Gemüsekuchen, da der Rhabarber nun mal zum Gemüse zählt. Im Grunde aber völlig einerlei, Hauptsache: Streusel!

Zutaten Mürbteig: 400 g Mehl, 200 g Butter, 150 g Zucker, 3 Eidotter, ein Stamperl Rum, Vanille, Zitronenschale, Prise Salz

Zutaten Streusel: 150 g Butter, 100 g Grießzucker, 150 g Mehl

Zutaten Belag: 1 1/2 kg Rhabarber, 150 g Zucker, 100 g Brösel (Zwieback, Biskuit oder Semmelbrösel), Zimt, Rum, Zitronensaft

Weiterlesen