Punschroulade

punschroulade_22Wir rollen stilvoll aus dem alten ins neue Jahr hinüber – mit der perfekten Kombination: Biskuit und Punsch. Prost und Mahlzeit, auf ein wunderschönes und kulinarisch spannendes 2018!

Zutaten für Biskuit-Teig: 6 Eier, 120 g Zucker, 180 g Mehl, 50 g Butter, 1 Pkg. Vanillezucker, 1 Brise Salz, Zitrone

Zutaten für die Fülle: Biskotten, Reste vom Biskuit (und/von der Kuchenbasis für die Sachertorte, wie in unserem Beispiel), etwas Rum, etwas Rotwein, frisch gepressten Orangensaft, Marillenmarmelade (oder andere), Zimtrinde, Zimtnelken, Zitronenschale

Zutaten für die Glasur: Marillenmarmelade, Zitronensaft, Staubzucker Weiterlesen

Lebkuchen à la Herr Peschka

lebkuchen_15

Die Peschka’schen Hauslebkuchen haben in Eferding schon einen gewissen Ruf als Glücklichmacher mit leichtem Frust-Potential: Glücklich machen sie, weil sie genial gut sind. Der Frust kommt beim „Nachbacken“. Schritt für Schritt habe man die Anweisungen befolgt, heißt es dann. Aber so saftig und weich wie beim Peschka werden sie trotzdem nicht. Der macht sie allerdings seit vielen Jahren – daher: Weiterbacken! Übung macht den Kekserl-Meister. Weiterlesen

Apfelpackerl

Apfelpackerl_23

Schmecken super, egal, wie man sie nennt.

Öpföpacki? Wir haben uns als offizielle Bezeichnung für diese regionale Spezialität aus dem Hausruck-/Innviertel dann doch für „Apfelpackerl“ entschieden. Im Grunde brauchen sie keinen Namen. Sind ohnehin gleich weg.

Zutaten für die Fülle: Äpfel, Zimt, Zitronensaft, Rosinen, etwas Zucker, etwas Rum. Für den Teig: 250 g Butter, 50 g Zucker, 500 g Mehl, 3 bis 4 Dotter, etwas Obers, ca. 1/16 l Weißwein oder Most, Spritzer Essig, Salz – ein Ei zum Bestreichen. Weiterlesen

Mohnnudeln

mohnnudeln_6

Auch eine Definition von Glück: richtig viele Mohnnudeln.

Wenn schon sündigen, dann ordentlich, mit viel Genuss und völlig ohne Reue!

Zutaten für den Kartoffelteig: 1 kg Kartoffeln, 1/4 kg Magertopfen, 15 bis 20 dag Mehl, 3 EL Stärke, 2 Eier, Salz, Butterschmalz

Damit daraus Mohnnudeln werden, brauchen wir noch Mohn, Zimt und Zucker und etwas Butter.

Weiterlesen