Lebkuchen à la Herr Peschka

lebkuchen_15

Die Peschka’schen Hauslebkuchen haben in Eferding schon einen gewissen Ruf als Glücklichmacher mit leichtem Frust-Potential: Glücklich machen sie, weil sie genial gut sind. Der Frust kommt beim „Nachbacken“. Schritt für Schritt habe man die Anweisungen befolgt, heißt es dann. Aber so saftig und weich wie beim Peschka werden sie trotzdem nicht. Der macht sie allerdings seit vielen Jahren – daher: Weiterbacken! Übung macht den Kekserl-Meister. Weiterlesen

Apfelpackerl

Apfelpackerl_23

Schmecken super, egal, wie man sie nennt.

Öpföpacki? Wir haben uns als offizielle Bezeichnung für diese regionale Spezialität aus dem Hausruck-/Innviertel dann doch für „Apfelpackerl“ entschieden. Im Grunde brauchen sie keinen Namen. Sind ohnehin gleich weg.

Zutaten für die Fülle: Äpfel, Zimt, Zitronensaft, Rosinen, etwas Zucker, etwas Rum. Für den Teig: 250 g Butter, 50 g Zucker, 500 g Mehl, 3 bis 4 Dotter, etwas Obers, ca. 1/16 l Weißwein oder Most, Spritzer Essig, Salz – ein Ei zum Bestreichen. Weiterlesen

Reislauflauf

reisauflauf_17

Wer Michreis mag, wird sich auch für Reisauflauf begeistern können. Und wer kein Fan von Milchreis ist, sollte dem Reisauflauf unbedingt trotzdem eine Chance geben. Zahlt sich aus, großes Ehrenwort!

Weiterlesen

Topfenpalatschinken

Wir finden: Die Tage, an denen Topfenpalatschinken auf den Tisch kommen, sind auch ohne Anlass ruhig als Festtage zu bezeichnen.

topfenpalatschinken_17

Topfenpalatschinken – die perfekte süße Hauptspeise

Zutaten: Topfen, Knödelbrot, Eier, Milch, Rum, Vanille, Zucker, Zitronenschale, Rosinen, Butter

Für den Palatschinkenteig Eier aufschlagen und versprudeln, Milch beigeben, wieder versprudeln, dann Mehl und etwas Salz gut unterrühren. Der Teig soll nicht zu dick und nicht zu dünn werden. Palatschinken herausbacken. Weiterlesen

VIDEO-TIPP: Topfenpalatschinken füllen und schlichten

Die Topfenfülle vorbereiten, Palatschinken herausbacken – und schon kann’s losgehen: Palatschinken füllen und in die Form schlichten. Das Video zeigt, wie flott das gehen kann. Der Rest steht im Topfenpalatschinken-Rezept.

Sachertorte

Auf gewisse Traditionen ist Verlass. So heißt die übliche Peschka’sche Geburtstagstorte „Sacher“ mit Vornamen. Und mit Nachnamen? Schnitte oder Torte. Denn ob eckig, weil in der Kastenform entstanden, …

sachertorte_24

… oder in einer Springform zur runder Perfektion gelangt: Hauptsache Sacher!

sachertorte_25

Hier haben wir die Zutaten für eine runde Torte:

9 Eier, 21 dag Zucker, 21 dag Mehl, 24 dag Kochschokolade, 24 dag Butter, eine Messerspitze Backpulver, eine Prise Salz, ein Stamperl Rum, ein Spritzer Zitronensaft

Weiterlesen

Grießschmarrn

Mit Kompott (zB Apfelkompott und Hollerröster) anrichten, noch mit etwas Puderzucker anstauben: Fertig!

Mit Kompott (zB Apfelkompott und Hollerröster) anrichten, noch mit etwas Puderzucker anstauben: Fertig!

Für einen Liter Milch braucht man ca. 40 bis 45 dag Grieß, 15 dag Zucker und 20 dag Butter (man kann auch etwas weniger Butter nehmen).

Milch mit einer Prise Salz, Vanillezucker (oder echter Vanille), etwas Zitronenschale und eventuell etwas Rum vermischen und mit der Butter aufkochen. Weiterlesen

Scheiterhaufen mit Beerenmischung

Scheiterhaufen mit Beerenmischung

Scheiterhaufen mit Beerenmischung

Knödelbrot in eine große Schüssel geben. Eier trennen, Eiklar in den Kühlschrank stellen. Knödelbrot mit Eidotter, ca. ½ Liter Milch, zwei Packerl Vanillinzucker, einen Spritzer Rum, Kristallzucker, geriebene Zitronenschale und etwas Zimt gut vermengen. Leicht andrücken und durchziehen lassen.

Weiterlesen