Spargelcremesuppe

spargelcremesuppe_10 Nur noch bis zum Johannistag (24. Juni) dauert die Spargelsaison! Genug Zeit, um sich noch einmal durch alle Spargelrezepte zu kochen – dazu gibt es heute als letzten Vorschlag die feine Spargelcremesuppe. Man nimmt dazu weißen Spargel, wer den Bauern ums Eck hat, kann gleich Spargelbruch oder Suppenspargel verlangen.

Den geschälten Spargel in kleine Stücke schneiden und in normalem Salzwasser aufkochen. Danach gleich wegstellen – der Spargel wird in der Suppe weich. Kleingeschnittenen Zwiebel in Butter glasig anschwitzen, mit Mehl eine leichte Mehlschwitze zubereiten, diese mit Weißwein kalt ablöschen. Dann den Spargel – samt Kochwasser! – dazugeben und gut einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, man kann auch etwas Bouillon dazugeben. Süßen (oder sauren) Rahm unterrühren, gehackte Petersilie dazu – fertig!

Die Suppe lässt sich gut auf Vorrat kochen und einfrieren. So hat man länger etwas von der viel zu kurzen Spargelsaison.

Die Zutaten...

Die Zutaten …

...und natürlich Den geschälten Spargel in kleine Stücke schneiden und in normalem Salzwasser aufkochen. Danach gleich wegstellen - der Spargel wird in der Suppe weich.

… und natürlich der geschälten Spargel. In kleine Stücke schneiden und in normalem Salzwasser aufkochen. Danach gleich wegstellen – der Spargel wird in der Suppe weich.

Kleingeschnittenen Zwiebel in Butter glasig anschwitzen...

Kleingeschnittenen Zwiebel in Butter glasig anschwitzen …

...mit Mehl eine leichte Mehlschwitze zubereiten, diese mit Weißwein kalt ablöschen.

… mit Mehl eine leichte Mehlschwitze zubereiten, diese mit Weißwein kalt ablöschen.

Dann den Spargel - samt Kochwasser! - dazugeben und gut einrühren.

Dann den Spargel – samt Kochwasser! – dazugeben und gut einrühren.

Süßen (oder sauren) Rahm unterrühren...

Süßen (oder sauren) Rahm unterrühren …

Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, man kann auch etwas Bouillon dazugeben

… mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, man kann auch etwas Bouillon dazugeben …

Die Suppe lässt sich gut auf Vorrat kochen und einfrieren. So hat man länger etwas von der viel zu kurzen Spargelsaison.

… gehackte Petersilie dazu – fertig!

Die Suppe lässt sich gut auf Vorrat kochen und einfrieren. So hat man länger etwas von der viel zu kurzen Spargelsaison. Mahlzeit!

Die Suppe lässt sich gut auf Vorrat kochen und einfrieren. So hat man länger etwas von der viel zu kurzen Spargelsaison. Mahlzeit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s