Hühnercremesuppe mit Markknödeln

Das Jahr endet und beginnt mit Hühnercremesuppe und Markknödeln

Was eignet sich besser als Hühnersuppe, um nach den kulinarisch intensiven Feiertagen gut ins neue Jahr zu starten? Außerdem lässt sich der Leib und Seele kräftigende Suppenklassiker ganz einfach aufmascherln – so fällt der Abschied von Festtagsbraten und Weihnachtskekserl ein wenig leichter. (Falls geplant.) Prosit 2019! Weiterlesen

Minestrone

„Dicke Suppe“ – das soll in etwa Minestrone bedeuten. Sagt zumindest Wikipedia. Wir sagen: Suppe soll schmecken, satt machen und die Seele streicheln. Tut sie das mit einem Hauch Dolce Vita, dann ist sie perfetta. D’accordo?

Il minestrone è perfetto.

Zutaten: jede Menge Gemüse (Tomaten, getrocknete Tomaten, Lauch, Karotten, Sellerie, Pastinaken, Petersilienwurzel, Zucchini, Fisolen …), Zwiebel, Knoblauch, Petersiliengrün, Bouillon (oder Suppenwürfel), Olivenöl, Tomatenmark, Nudeln, Salz, Pfeffer, Muskat, geriebener Käse zum Garnieren Weiterlesen

VIDEO-TIPP: Der Minestrone-Nudel-Trick

Eine echte Minestrone (hier geht’s zum Minestrone-Rezept) verlangt nach Nudeln – und die sollten flott in die passende Form gebracht werden. Wie das geht, habe ich schon als Jungkoch gelernt, auf Saison in Genf, Lausanne und Montreux: Der elegante Koch schüttelt die gebrochenen Nudeln zwar nicht aus dem Ärmel, aber immerhin aus dem Tuch direkt in die kochende Suppe. Ganz einfach! Siehe Video:

Zucchini-Bärlauch-Suppe

Bärlauch, wo er hingehört: zuerst in den Wald, dann in den Suppenteller.

Bärlauchblüten sind radiärsymmetrisch, dreizählig und sehr hübsch, wenn man den Bärlauch überhaupt bis zur Blüte kommen lässt. Wir haben uns dagegen entschieden und verarbeiten, der Jahreszeit entsprechend, das beliebte Wildgemüse zur Suppe. Weiterlesen