Gebackene Hollerblüten

geb_hollerblueten_13

Vor fast genau vier Jahren haben wir dieses Rezept schon einmal präsentiert. Und weil der Holler – der sich in Deutschland Holunder und in der Schweiz Holder nennt – gerade wieder so üppig blüht: Ein paar Blütendolden zum Herausbacken kann der Hollerbusch sicher auch heuer entbehren.

Zutaten: Hollerblüten, 200 ml Milch, 2 ganze Eier, 3 gehäufte EL Mehl, Vanillezucker, 1 gehäufter EL Staubzucker, 1 Messerspitze Salz, ein Spritzer Rum, Öl oder Butterschmalz zum Herausbacken

Weiterlesen

Gedünstetes Frühkraut

Dass Kraut in allen Varianten gesund ist, ist keine Neuigkeit. Dass Frühkraut darüber hinaus ganz besonders gut schmeckt, wird viele überraschen. Ausprobieren und selbst davon überzeugen: Jetzt ist die richtige Zeit dafür. 

Zutaten: frisches Weißkraut, 1 kleine Zwiebel, 50 g Fett oder Öl, 3 bis 4 Stück Würfelzucker (oder 1 EL Kristallzucker), 1/8 l Weißwein, Kümmel, Salz, Lorbeerblatt, Wasser und event. eine Speckschwarte

Weiterlesen

Legierte Karfiolsuppe mit Lauch

karfiolsuppe_19

Mairegen bringt Segen, besagt die alte Bauernregel. Wer vom „Segen“ allerdings genug hat, der kann sich zumindest mit einer guten Suppe trösten. Zum Beispiel mit der legierten Karfiolsuppe, hier zum ersten Mal im Juli 2018 präsentiert. Und da war das Wetter sicher besser.

Zutaten: Karfiol, Lauch,1 kleine Zwiebel, 100 g Butter, 1 EL Mehl, 2 Dotter, 1/4 l Obers, Rindsuppe (Fond oder Suppenwürfel), Salz, Pfeffer, Muskat

Weiterlesen

Germgugelhupf

Um einen Gugelhupf zu backen, gibt es so viele Gründe wie Rezepte. Für dieses wunderbare Exemplar ist der Anlass schnell gefunden: Der Germgugelhupf schmeckt schlichtweg großartig.

Zutaten: 450 g Mehl, 100 g Zucker, 160 g Butter, 3 Dotter, 1 Würfel Germ, 1/4 l Milch, Zitronenschale, Vanille, 50 g Rosinen, 50 g Zitronat, Salz, Semmelbrösel oder Mehl zum Bestauben der Form, gehackte Nüsse

Weiterlesen

LT1: Herr Peschka und der Spargel

Wir haben den Verdacht, dass das Team von LT1 einfach gern gut isst! Denn jedesmal, wenn sie bei uns auf Besuch sind, wird nach Drehschluss gemeinsam geschlemmt (wenn auch mit Abstand, wie es sich gerade gehört).

Auch dieses Mal wurde natürlich der Grund des Besuchs aufgetischt: Spargel! Und zwar Puppinger Spargel direkt von der Familie Lindinger. Eine Werbeeinschaltung? Ja, und zwar für saisonale Produkte von lokalen Produzentinnen und Produzenten. Und die finden sich überall, nicht nur in Eferding. Frisch vom Feld: So schmeckt es am besten.

Die im Beitrag angesprochenen Spargelrezepte und viele weitere gibt es hier: Alles Spargel!

Liebes LT1-Team, wir freuen uns immer über Euren Besuch!

Liebe Grüße, Toni Peschka & Team Hangerl

Safran-Risotto mit Frühlingsgemüse

Safranrisotto_14Heute holen wir uns den Frühling auf den Teller! Mit einem Klassiker-Rezept (hier im Mai 2017 erstmals serviert), das sich vielfältig variieren lässt. Mit oder ohne Spargel, aber auf alle Fälle mit Safran.

Zutaten: Rundkornreis, 1 Messerspitze Safran, Gemüsefonds oder Bouillon, Weißwein, gehackter Zwiebel, Öl, Salz, Pfeffer, Käse (Parmesan oder geriebener Emmentaler), Butter, Frühlingsgemüse (zB Spargel, Zucchini, Paprika, Sellerie, Tomaten …)

Weiterlesen

Rehfilet mit Champignons und Nockerl

Wenn vom „Maibock“ gesprochen wird, meinen die einen damit ein spezielles Bockbier und die anderen das erste Rehfilet des Jahres. Besonders Aufgeweckte kombinieren beides und trinken statt Rotwein Bockbier zum Maibock. Bevor es zu verwirrend wird: Heute gibt es das Rezept zum Rehfilet. 

Zutaten: Rehfilets, Speck, Preiselbeerkompott, Rotwein, Wildfond oder Suppenfond, Obers, Öl, Senf, Salz und Pfeffer sowie Champignons, Weißwein und Zitronensaft

Weiterlesen

Alles Spargel!

Es gibt wohl kaum eine Familie, die sich mehr über den ersten Spargel im Jahr freut als die unsere. Die wunderbaren Stangen, egal ob grün oder weiß, schmecken nicht nur großartig, sondern lassen sich vielfältig kombinieren, überbacken, in Suppe oder Salat verwandeln, mit Brösel, Kartoffel, Rohschinken etc. servieren, als Hauptgericht, als Beilage … Fein, dass die Saison erst angefangen hat.

Heute gibt es daher einen Überblick unsere Spargelrezepte, inklusive Grundrezept und Videotipp zum Spargelschälen. Die Spargelgalerie (gleich rechts!) soll bis zum Saisonende in gut zwei Monaten inspirieren. Gutes Gelingen!

PS: Viele Rezepte eignen sich auch für grünen Spargel, der nicht geschält wird. (Vor der Verarbeitung nur die holzigen Enden abschneiden.) Weiterlesen

Leberschedl

Ob es nun „Leberschedl“, „Leberschädel“ oder gar „Leberbunkel“ heißt, darüber lässt sich streiten. Aber dass der oberösterreichische Klassiker ein grandioses Schmankerl ist, darüber herrscht Einigkeit. 

Zutaten: 400 g Schweinsleber, 600 g gemischtes Faschiertes, 3 Semmeln, 4 Eier, 1/4 l Milch, 1 Zwiebel, 3 Zehen Knoblauch, Majoran, Muskat, Kümmel, Thymian, Zitronenschale (Abrieb), Salz, Pfeffer, Petersilie, Schweinsnetz  

Weiterlesen

Gebackene Hascheeknödel

Wenn etwas ohnehin Gutes plötzlich noch besser geworden ist, dann hat es eventuell den Umweg über das Backrohr genommen. 

Zutaten Füllung: Bratenfleisch-Reste, Wurst und Selchfleisch (oder Faschiertes), 1 kleine Zwiebel, Petersilie, Pfeffer. 

Zutaten Kartoffelteig: 1 kg mehlige Kartoffeln, 200 g Mehl, 80 g Kartoffelmehl (Kartoffelstärke), 1 Ei, Salz, Muskat, 1/4 L Milch, 2 Eier, 100 g Butterschmalz (oder Öl)

Weiterlesen

Herr Peschka bäckt Oster-Pinzen …

… und das Team von LT1 schaut ihm dabei über die Schulter. Welche Rolle eine Küchenschere beim Pinzenbacken spielen kann, und was Frau Peschka macht, während Herr Peschka in der Küche den Germteig bearbeitet, wird im LT1-Beitrag verraten. 🙂

Liebes LT1-Team, vielen Dank für den schönen Beitrag!

Herr und Frau Peschka & Team Hangerl wünschen Euch und allen Köchinnen und Köchen, Feinschmeckerinnen und Feinschmeckern: Frohe Ostern!

Das Rezept zum Video

Zutaten: 1/2 l Milch, 1 TL Anis, 1 Pkg. Germ, 80 g Zucker, 200 g Butter, 5 Dotter, 1 kg glattes Mehl, 1 Prise Salz, Zitronenschale (Abrieb) und ein Ei zum Bestreichen der Pinzen vor dem Backen

Die Milch erwärmen (lauwarm), den Anis hineingeben und mindestens zweieinhalb Stunden ziehen lassen. (Kann man auch am Vortag vorbereiten.) Vor der Verarbeitung die Milch abseihen und den Anis wegwerfen. Die Milch hat nun eine schöne Anis-Note.

Weiterlesen

Zucchini-Bärlauch-Suppe

Der Frühling grüßt in Wald und Au mit wunderbarem Bärlauch-Duft – wir grüßen zurück mit einem Rezept aus dem April 2017: Die feine Zucchini-Bärlauch-Suppe ist unser Klassiker der Woche.

Zutaten: Zucchini, Bärlauch, Zwiebel, Butterschmalz, Obers, Weißwein, 1 gehäufter EL Mehl (für die Einbrenn), Weißbrot oder Semmeln

Weiterlesen