TIPP: Gulaschgewürz, selbstgemacht

Es muss nicht immer Kaviar sein! Zum Gulasch passt das originale Peschka’sche Gulaschgewürz auch eindeutig besser. Und hübsch verpackt ist es auch ein nettes Mitbringsel. Idealerweise mit getrockneten Kräutern aus dem eigenen Garten – aber auf jeden Fall ein mit Liebe gemachter kleiner Vorrat für Genussspechte.

Kommt von Herzen und

Kommt von Herzen und

So schnell geht’s: Man nehme Kümmel, getrockneten Majoran, getrockneten Thymian und Knoblauch, hacke alles fein und klein, fülle es in ein sauberes Glas – und fertig ist der Zauber! Gut verschlossen hält das Gulaschgewürz lange und gefällt sich (und uns) auch als Würze für andere Speisen. Ausprobieren und genießen.

Man nehme ...

Man nehme Kümmel, getrockneten Majoran, getrockneten Thymian und Knoblauch …

... hacke alles klein und fein ...

… hacke alles klein und fein …

... und fertig ist der Zauber! Ab in ein hübsches Gläschen und schon hat man den Gulaschgewürzvorrat gleich bei der Hand, wenn man ihn braucht. Oder ein Geschenk. Kann man ja auch immer wieder mal brauchen.

… und fertig ist der Zauber! Ab in ein hübsches Gläschen und schon hat man den Gulaschgewürzvorrat gleich bei der Hand, wenn man ihn braucht. Oder ein Geschenk für liebe Freunde.

  1. Pingback: Paprikahuhn | Herr Peschka kocht ...

  2. Pingback: Gulaschsuppe | Herr Peschka kocht ...

  3. Lieber Herr Peschka und Hangerl,
    ich bin gerade beim Schmökern auf dieser Seite und absolut begeistert! Vielleicht auch deshalb, weil ich aus OÖ stamme und seit über 30 Jahren in Wien das erste Mal wieder das Wort Hangerl gelesen habe und bei den Rezepten ganz viele Gerichte entdeckt habe, die meine Oma immer gekocht hat. Vielen Dank für die Mühe, der Blog ersetzt locker ein Kochbuch und durch die vielen Fotos bekommt man einfach noch mehr Lust aufs Nachkochen.
    Beim Gulaschgewürz würde mich noch interessieren, wie man es aufbewahren muss, trocknet der frische Knoblauch in Verbindung mit den anderen Gewürzen oder muss das Glas im Kühlschrank stehen?
    Danke und liebe Grüße!
    Elke Falk

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Frau Falk, vielen Dank für das Lob, das freut uns sehr! Zu Ihrer Frage: Das Gulaschgewürz hält sich – gut verschlossen und im Kühlschrank aufbewahrt – gut zwei bis drei Monate. Man kann es auch gleich portionsweise einfrieren – das funktioniert sehr gut.

      Viel Spaß beim Kochen und liebe Grüße, Toni Peschka und Team Hangerl.

      Gefällt mir

  4. Pingback: Ungarisches Kesselgulasch | Herr Peschka kocht ...

  5. Pingback: Schweinsgulasch | Herr Peschka kocht ...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.