Powidltascherl

Powidltascherl_22
Offiziell ist die Bikinisaison so gut wie vorbei. Was spricht dagegen, ab jetzt an der Pulloverfigur zu arbeiten? Nix! Daher: Her mit den Powidltascherln. Oder -datschgerln. (Für Fremdsprachler: Was meint der Wiener, wenn er sagt, etwas sei ihm völlig powidl? Er meint, es ist ihm pflaumenmus. Also egal.)

Zutaten: Kartoffelteig (1 kg gekochte mehlige Kartoffel, 400 g Mehl, 3 EL Obers, 30 g Butter, 1 Ei, Salz) Powidl-Marmelade, Semmelbrösel, Zucker, Zimt, Butter

Die Kartoffel in der Schale kochen (so bleibt die Stärke in den Kartoffeln), schälen und auskühlen lassen. Passieren. Mit allen Zutaten vermischen und einen glatten Teig formen.

Den Kartoffelteig ausrollen und zur Hälfte mit Powidl-Marmelade füllen. Die andere Hälfte des Teiges darüberlegen, Tascherl ausstechen und in Salzwasser drei Minuten leicht kochen lassen.

(Siehe Bilder: Man kann entweder einen Streifen Teig über die Powidl-Hälfte legen, oder die Angelegenheit so arrangieren, dass man den Teig quasi zusammenklappt.)

Semmelbrösel mit Butter, Zucker und Zimt leicht anrösten. Die Tascherl in den Semmelbrösel wälzen, anrichten und anzuckern.

Powidltascherl_1

Die Zutaten …

Powidltascherl_3

Die Kartoffel in der Schale kochen (so bleibt die Stärke in den Kartoffeln), schälen und auskühlen lassen. Passieren.

Powidltascherl_4

Mit allen Zutaten vermischen …

Powidltascherl_5

Powidltascherl_6

und einen glatten Teig formen.

Powidltascherl_11

Den Kartoffelteig ausrollen …

Powidltascherl_12

Variante 1, eine Hälfte mit Powidl-Marmelade füllen …

Powidltascherl_13

… die andere Hälfte des Teiges darüberlegen …

Powidltascherl_16

oder Variante 2, die Angelegenheit so arrangieren …

Powidltascherl_17

… dass man den Teig quasi zusammenklappt.

Powidltascherl_14

dann Tascherl ausstechen …

Powidltascherl_15

Powidltascherl_19

… und in Salzwasser drei Minuten leicht kochen lassen.

Powidltascherl_20

Semmelbrösel mit Butter, Zucker und Zimt leicht anrösten. Die Tascherl in den Semmelbrösel wälzen …

Powidltascherl_22

… anrichten und anzuckern und genießen!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.