Legierte Linsensuppe

Legiert und garniert – Linsensuppe in Bestform

Das heutige Motto in Sachen gesunde Hülsenfrüchte und deren feiner Legierung: Was der Herd verbindet, soll der Mensch genießen. Mahlzeit.

Zutaten: 250 g Linsen, 60 g Butter, 1 Zwiebel, Knoblauch, Tomatenmark, Obers, 2 Dotter, 20 g Mehl, Bouillon (oder Suppenwürfel), Karotten, Salz, Pfeffer, Muskat, Essig

Die Linsen mehrere Stunden – am besten über Nacht – in kaltem Wasser einweichen. Dann werden sie in frischem Wasser gekocht, bis sie weich sind (ca. 20 min). Das Kochwasser abgießen und die Linsen zur Weiterverarbeitung bereitstellen.

Als nächstes wird eine Einbrenn gemacht. Dazu Zwiebel und Knoblauch – beides fein geschnitten – in Butter anrösten, mit dem Mehl stauben und durchrühren. Dann mit der Suppe aufgießen, gut durchrühren und leicht köcheln lassen.

Die gekochten Linsen und ein wenig Tomatenmark dazugeben und noch etwas weiterkochen. Abschmecken. Jetzt wird die Suppe legiert – dazu Eidotter mit Obers vermengen und in die köchelnde Linsensuppe einrühren. Kurz aufkochen lassen.

Die Suppe anrichten und mit klein geschnittenen blanchierten Karotten garnieren.

Tipp: Man kann die Suppe auch mit geröstetem Schinkenspeck verfeinern.

Zutaten: 250 g Linsen, 60 g Butter, 1 Zwiebel, Knoblauch, Tomatenmark, Obers, 2 Dotter, 20 g Mehl, Bouillon (oder Suppenwürfel), Karotten, Salz, Pfeffer, Muskat, Essig

Die Linsen mehrere Stunden – am besten über Nacht – in kaltem Wasser einweichen.

Dann werden sie in frischem Wasser gekocht, bis sie weich sind (ca. 20 min). Das Kochwasser abgießen und die Linsen zur Weiterverarbeitung bereitstellen.

Für die Einbrenn Zwiebel und Knoblauch fein schneiden.

In Butter anrösten …

… mit dem Mehl stauben und durchrühren.

Dann mit der Suppe aufgießen, gut durchrühren und leicht köcheln lassen.

Tomatenmark …

… und die gekochten Linsen dazugeben und noch etwas weiterkochen. Abschmecken.

Jetzt wird die Suppe legiert – dazu Eidotter mit Obers vermengen …

… und in die köchelnde Linsensuppe einrühren.

Die Suppe anrichten und mit klein geschnittenen blanchierten Karotten garnieren. (Tipp: Man kann die Suppe auch mit geröstetem Schinkenspeck verfeinern.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.