Specklinsen

Specklinsen .... mmmhhhh!

Specklinsen …. mmmhhhh!

Linsen sind das ideale Essen für viele Gelegenheiten, ob als Hauptgericht (zB mit Spiegelei und Kartoffeln) oder Beilage (zB zu Selchfleisch). Gesund und, bei richtiger Vorbereitung, schnell gemacht.

Tellerlinsen mehrere Stunden – am besten über Nacht – in kaltem Wasser einweichen.

Wichtig: Mit frischem Wasser kochen. Kocht man die Linsen im Einweichwasser, wird der Geschmack zu intensiv.

Linsen kochen, bis sie weich sind (ca. 20 min). Dann Kochwasser abgießen und Linsen zur Weiterverarbeitung bereitstellen.

Speck und Zwiebel würfelig schneiden, Knoblauch hacken, alles zusammen anschwitzen und mit zwei Esslöffel Mehl „stauben“. Mehl gut unterrühren, Gemisch mit kaltem Gemüsefond aufgießen (bzw. mit kaltem Wasser und später mit Suppenwürfel würzen) und Einbrenn rühren, bis sie glatt ist.

Linsen beigeben, eventuell etwas Gemüsefond nachgießen, würzen: Spritzer Essig, Senf, Majoran, Thymian, Salz und Pfeffer.

Kurz durchziehen lassen: Fertig!

TIPP: Die fleischlose Variante schmeckt mit Räuchertofu ebenfalls hervorragend.

Tellerlinsen ...

Tellerlinsen …

... mehrere Stunden (am besten über Nacht) in Wasser einweichen.

… mehrere Stunden (am besten über Nacht) in Wasser einweichen.

Mit frischem Wasser kochen, bis die Linsen weich sind (ca. 20. min). Kochwasser abgießen.

Mit frischem Wasser kochen, bis die Linsen weich sind (ca. 20. min). Kochwasser abgießen.

Speck und Zwiebel würfelig schneden, Knoblauch kleinhacken ...

Speck und Zwiebel würfelig schneden, Knoblauch kleinhacken …

... und in Öl oder Butterschmalz anschwitzen.

… und in Öl oder Butterschmalz anschwitzen.

Ca. zwei EL Mehl gut einrühren, mit kaltem Gemüsefond aufgießen, Einbrenn glattrühren.

Ca. zwei EL Mehl gut einrühren, mit kaltem Gemüsefond aufgießen, Einbrenn glattrühren.

Gekochte Linsen beigeben und mit ...

Gekochte Linsen beigeben und mit …

... einem Spritzer Essig, Senf, Majoran, Thymian, Salz und Pfeffer würzen. Eventuell etwas Gemüsefond nachgießen.

… einem Spritzer Essig, Senf, Majoran, Thymian, Salz und Pfeffer würzen. Eventuell etwas Gemüsefond nachgießen.

Specklinsen .... mmmhhhh!

Mahlzeit!

  1. Pingback: Zwiebelrostbraten | Herr Peschka kocht ...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s