Bohnenragout (mit oder ohne Fleisch)

Bohnenragout_18

Schon Bud Spencer und Terence Hill wussten die kräftigende Wirkung eines ordentlichen Tellers voll Bohnen zu schätzen. Der Unterschied: Wir haben wahrscheinlich bessere Tischmanieren als die beiden Helden des Italo-Westerns. Und ziehen eine vegetarische Variante zumindest in Erwägung.

Zutaten: 1 kg Lamm- oder Rindfleisch von der Schulter, eine große Zwiebel, 400 g weiße Bohnen, 2 EL Tomatenmark, Öl, Knoblauch, 1 EL Mehl, 1/8 l Obers, etwas Weißwein, Lorbeerblatt, Salz, Pfeffer, Rindsuppe oder Suppenwürfel. Das Fleisch kann ersatzlos gestrichen oder durch Räuchertofu ersetzt werden.

Bohnen über Nacht einweichen. Am nächsten Tag mit frischem Wasser kochen. Werden Dosenbohnen verwendet, sollten diese unbedingt mit klarem Wasser abgeschwemmt werden.

Das Fleisch in Stücke schneiden, in Öl anbraten. Zwiebel und Knoblauch dazugeben und alles gut durchrösten. Jetzt würzen (Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt), das Tomatenmark untermischen und mit Wein und Suppe aufgießen. Zugedeckt 10 Minuten dünsten lassen.

Mehl und Obers zu einem Gmachtl vermengen und dieses zum Fleisch einrühren. Auch die gekochten Bohnen dürfen jetzt in den Topf.

Das Ragout aufkochen lassen, abschmecken – und servieren. Mahlzeit!

Bohnenragout_2

Die Zutaten …

Bohnenragout_1

Bohnen über Nacht einweichen. Am nächsten Tag mit frischem Wasser kochen. Werden Dosenbohnen verwendet, sollten diese unbedingt mit klarem Wasser abgeschwemmt werden.

 

Bohnenragout_5

Das Fleisch in Stücke schneiden, in Öl anbraten.

Bohnenragout_6

Zwiebel und Knoblauch dazugeben und alles gut durchrösten.

Bohnenragout_7

Jetzt würzen (Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt), das Tomatenmark untermischen …

Bohnenragout_8

Bohnenragout_9

… mit Wein und Suppe aufgießen. Zugedeckt 10 Minuten dünsten lassen.

Bohnenragout_11

Mehl und Obers zu einem Gmachtl vermengen …

Bohnenragout_12

Bohnenragout_14

… und dieses zum Fleisch einrühren …

Bohnenragout_15

Bohnenragout_17

Auch die gekochten Bohnen dürfen jetzt in den Topf.

Bohnenragout_16

Das Ragout aufkochen lassen, abschmecken – und servieren.

Bohnenragout_18

Mahlzeit!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.