Mousse au Chocolat mit Himbeerspiegel

Mousse_au_chocolat_18 Schaumschläger ist kein netter Ausdruck. Handelt es sich jedoch um einen Schokoladenschaumschläger, sieht die Sache gleich anders aus. Weil dann gibt’s Mousse, und das ist eine feine Sache.

Zutaten: 200 g Schokolade (halbbitter), 1/4 l Obers, 4 Eier, 50 g Butter, 50 g Zucker, 2 EL warmes Wasser

Die Eier trennen. Das Eiweiß mit dem Zucker zu einem festen Schnee schlagen. Der Obers wird auch geschlagen (Schlagobers) und – wie der Eischnee – zur Seite gestellt.

Die Schokolade klein hacken und im warmen Wasserbad schmelzen. Butter in die Schokolade einrühren.

Die Eidotter mit zwei Esslöffeln warmen Wasser aufschlagen.

Die Schokolade in die Dottermasse einrühren, den Eischnee und den Schlagobers unterheben. In einer Schüssel für gut vier Stunden in den Kühlschrank stellen.

Anrichten und garnieren, zum Beispiel mit Himbeeren und Schokoladenraspeln.

Der Himbeerspiegel ist schnell gemacht: Himbeeren passieren, ein wenig Zucker dazugeben und bei Bedarf etwas Flüssigkeit. Eventuell kurz aufkochen (länger haltbar).

Die Stanitzl, die auf den Fotos zu bewundern sind, sind ebenfalls hausgemacht. Das Rezept dafür wird demnächst veröffentlicht!

Mousse_au_chocolat_1

Die Zutaten …

Mousse_au_chocolat_2

Die Eier trennen. Das Eiweiß mit dem Zucker zu einem festen Schnee schlagen.

Mousse_au_chocolat_3

Der Obers wird auch geschlagen (Schlagobers) und – wie der Eischnee – zur Seite gestellt.

Mousse_au_chocolat_7

Die Schokolade klein hacken und im warmen Wasserbad schmelzen. Butter in die Schokolade einrühren.

Mousse_au_chocolat_6

Mousse_au_chocolat_4

Die Eidotter …

Mousse_au_chocolat_9

… mit zwei Esslöffeln warmen Wasser aufschlagen.

Mousse_au_chocolat_10

Die Schokolade in die Dottermasse einrühren.

Mousse_au_chocolat_12

Den Eischnee …

Mousse_au_chocolat_14

… und den Schlagobers …

Mousse_au_chocolat_15

… unterheben.

Mousse_au_chocolat_16

In einer Schüssel für gut vier Stunden in den Kühlschrank stellen.

 

 

Mousse_au_chocolat_17

Anrichten und garnieren, zum Beispiel mit Himbeeren und Schokoladenraspeln. Die Stanitzl, die auf den Fotos zu bewundern sind, sind ebenfalls hausgemacht. Das Rezept dafür wird demnächst veröffentlicht!

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.