Leberschedl

Ob es nun „Leberschedl“, „Leberschädel“ oder gar „Leberbunkel“ heißt, darüber lässt sich streiten. Aber dass der oberösterreichische Klassiker ein grandioses Schmankerl ist, darüber herrscht Einigkeit. 

Zutaten: 400 g Schweinsleber, 600 g gemischtes Faschiertes, 3 Semmeln, 4 Eier, 1/4 l Milch, 1 Zwiebel, 3 Zehen Knoblauch, Majoran, Muskat, Kümmel, Thymian, Zitronenschale (Abrieb), Salz, Pfeffer, Petersilie, Schweinsnetz  

Das Schweinsnetz in kaltem Wasser einweichen, so lässt es sich später besser verarbeiten. 

Die Semmeln in kleine Würfel schneiden und in warmer Milch einweichen.

Die Leber gemeinsam mit der Zwiebel und dem Knoblauch faschieren.

Das gemischte Faschierte, die faschierte Leber, die ausgepressten Semmeln und die Eier in einer Schüssel vermischen und mit Majoran, Kümmel, Muskat, Thymian, Zitronenschale, Salz, Pfeffer und gehackter Petersilie würzen. Alles gut zu einer homogenen Masse durcharbeiten.

Das Schweinsnetz aus dem Wasser nehmen (ein wenig ausdrücken) und mit ihm eine ofenfeste Form auslegen. Die Masse einfüllen und mit dem Rest des Netzes bedecken.

Im auf 180 Grad vorgeheizten Backrohr eine Stunde backen.

Als Beilage schmeckt wunderbar Sauerkraut oder warmer Krautsalat.

Zutaten: 400 g Schweinsleber, 600 g gemischtes Faschiertes, 3 Semmeln, 4 Eier, 1/4 l Milch, 1 Zwiebel, 3 Zehen Knoblauch, Majoran, Muskat, Kümmel, Thymian, Zitronenschale (Abrieb), Salz, Pfeffer, Petersilie, Schweinsnetz

Das Schweinsnetz in kaltem Wasser einweichen, so lässt es sich später besser verarbeiten. Die Semmeln in kleine Würfel schneiden und in warmer Milch einweichen. Die Leber gemeinsam mit der Zwiebel und dem Knoblauch faschieren.

Das gemischte Faschierte, die faschierte Leber, die ausgepressten Semmeln und die Eier in einer Schüssel vermischen und mit Majoran, Kümmel, Muskat, Thymian, Zitronenschale, Salz, Pfeffer und gehackter Petersilie würzen.

Alles gut zu einer homogenen Masse durcharbeiten.

Das Schweinsnetz aus dem Wasser nehmen (ein wenig ausdrücken) und mit ihm eine ofenfeste Form auslegen.

Die Masse einfüllen und …

… mit dem Rest des Netzes …

… bedecken.

Im auf 180 Grad vorgeheizten Backrohr eine Stunde backen.

Als Beilage schmeckt wunderbar Sauerkraut oder warmer Krautsalat.

  1. Lieber Herr Peschka, habe heute Ihren Leberschedl genau nach Rezept gekocht und er hat uns ausserordentlich gut geschmeckt! Lauter tolle erprobte Rezepte von Ihnen!
    Vielen Dank und
    lg aus Arnreit im Bezirk Rohrbach
    Hermine Lindorfer

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..