Rahmsuppe mit verlorenem Ei

Rahmsuppe_9Eine absolute Lieblingssuppe für jeden Tag, wunderbar sämig und sättigend und schnell gemacht. Das Rezept haben wir im Mai 2015 bereits einmal vorgestellt und finden, dass es auch gut in die kältere Jahreszeit passt: Suppe wärmt immer! 🙂

Zutaten Suppe: 1 Liter Wasser, 1/4 Liter Sauerrahm oder Obers (wir bevorzugen Obers), Essig, Salz, 2 EL Mehl, Brotwürfel, Schnittlauch

Das Wasser mit einem Spritzer Essig, etwas Salz und leicht zerhacktem Kümmel aufkochen. (Tipp: Kümmel vor Verwendung etwas durchhacken oder mörsern, so kommt er besser zur Geltung.)

Das „Gmachtl“ anrühren: Dazu 2 EL Mehl wirklich gut in den Rahm oder Obers einrühren, damit das Gmachtl glatt und ohne Klümpchen ist.

Dann das Gmachtl in das kochende Wasser rühren, unter Rühren aufkochen und ein paar Minuten ziehen lassen.

Brotwürfel anrösten, Schnittlauch schneiden, pochierte Eier machen – und anrichten.

Statt Brotwürfel schmecken auch Frühkartofferl sehr gut in der Suppe.

TIPP: Beim Gmachtl ruhig experimentieren in Sachen Konsistenz und herausfinden, wie man es am liebsten hat (also mehr oder weniger Mehl …).

Die Zutaten .Für ca. einen guten Liter Wasser nimmt man ¼ l Rahm (süß oder sauer – Herr Peschka bevorzugt süß).

Die Zutaten …

Das Wasser mit einem Spritzer Essig, Salz und leicht zerhacktem Kümmel aufkochen.

Das Wasser mit einem Spritzer Essig, Salz und leicht zerhacktem Kümmel aufkochen.

Das

Für ca. einen guten Liter Wasser nimmt man ¼ l Rahm (süß oder sauer – Herr Peschka bevorzugt süß).

Das

Das „Gmachtl“ anrühren: Dazu 2 EL Mehl in den Rahm gut einrühren …

wirklich gut verrühren, damit das Gmachtl glatt und ohne Klümpchen ist.

… wirklich gut verrühren, damit das Gmachtl glatt und ohne Klümpchen ist.

Das Gmachtl in das kochende Wasser einrühren, unter Rühren aufkochen und ein paar Minuten ziehen lassen.

Das Gmachtl in das kochende Wasser einrühren, unter Rühren aufkochen und ein paar Minuten ziehen lassen.

Brotwürfel anrösten, Schnittlauch schneiden, pochierte Eier machen – alles zusammen anrichten.

Brotwürfel anrösten, Schnittlauch schneiden, pochierte Eier machen – alles zusammen anrichten. Fertig ist die Köstlichkeit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.