Reisfleisch

Ein Klassiker: Reisfleisch

Ein Klassiker: Reisfleisch

Zutaten: Zwiebel, Öl, würfelig geschnittenes Fleisch (Schwein, Pute) oder Tofu, Reis, Knoblauch, Paprikapulver, Kümmel, Majoran, Salz, Tomatenmark, Obers, ein Spritzer Essig, etwas Mehl

Fein geschnittenen Zwiebel in etwas Öl leicht anschwitzen (anrösten), mit etwas Paprikapulver „paprizieren“ (Pulver einrühren und sehr kurz mitrösten) –  gleich mit einem Spritzer Essig und etwas Wasser ablöschen. Tomatenmark einrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.

Das würfelig geschnittene Fleisch zugeben und so viel Wasser, dass das Fleisch gut bedeckt ist. Das Ganze zugedeckt ca. 15 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit den Knoblauch, den Kümmel und den Majoran fein hacken und diese „Würzmischung“ dem Fleisch zufügen.

Nach 15 Minuten Kochzeit ca. 2/3 der Flüssigkeit abseihen und für die Sauce beiseite stellen.

Einen Becher Reis unter das gedünstete Fleisch mischen und mit zwei Bechern Flüssigkeit (Suppe) aufgießen. Im vorgeheizten Backrohr ca. 15 bis 20 Minuten fertiggaren lassen. (Der Vorteil des Backrohrs: die Gefahr, dass etwas anbrennt, ist eher gering.)

Ein „Gmachtl“ anrühren (einen gehäuften EL Mehl in Obers einrühren).  Die vorhin abgeseihte Flüssigkeit aufkochen lassen, das Gmachtl mit einem Schneebesen einrühren, noch einmal aufkochen lassen, (eventuell) nachwürzen. Fertig!

Reisfleisch_1

Zwiebel, Öl, würfelig geschnittenes Fleisch (Schwein, Pute) oder Tofu, Reis, Knoblauch, Paprikapulver, Kümmel, Majoran, Salz, Tomatenmark, Obers, ein Spritzer Essig, etwas Mehl

Fein geschnittenen Zwiebel in etwas Öl leicht anschwitzen (anrösten), mit etwas Paprikapulver "paprizieren" (Pulver einrühren und sehr kurz mitrösten) -  gleich mit einem Spritzer Essig und etwas Wasser ablöschen. Tomatenmark einrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.

Fein geschnittenen Zwiebel in etwas Öl leicht anschwitzen (anrösten), mit etwas Paprikapulver „paprizieren“ (Pulver einrühren und sehr kurz mitrösten) – gleich mit einem Spritzer Essig und etwas Wasser ablöschen. Tomatenmark einrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.

Das würfelig geschnittene Fleisch zugeben und so viel Wasser, dass das Fleisch gut bedeckt ist. Das Ganze zugedeckt ca. 15 Minuten köcheln lassen.

Das würfelig geschnittene Fleisch zugeben und so viel Wasser, dass das Fleisch gut bedeckt ist. Das Ganze zugedeckt ca. 15 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit den Knoblauch, den Kümmel und den Majoran fein hacken ...

In der Zwischenzeit den Knoblauch, den Kümmel und den Majoran fein hacken …

... Iund diese „Würzmischung“ dem Fleisch zufügen.

… Iund diese „Würzmischung“ dem Fleisch zufügen.

Nach 15 Minuten Kochzeit ca. 2/3 der Flüssigkeit abseihen und für die Sauce beiseite stellen.

Nach 15 Minuten Kochzeit ca. 2/3 der Flüssigkeit abseihen und für die Sauce beiseite stellen.

Einen Becher Reis unter das gedünstete Fleisch mischen und mit zwei Bechern Flüssigkeit (Suppe) aufgießen.

Einen Becher Reis unter das gedünstete Fleisch mischen und mit zwei Bechern Flüssigkeit (Suppe) aufgießen.

Im vorgeheizten Backrohr ca. 15 bis 20 Minuten fertiggaren lassen.

Im vorgeheizten Backrohr ca. 15 bis 20 Minuten fertiggaren lassen.

Ein "Gmachtl" anrühren (einen gehäuften EL Mehl in Obers einrühren).

Ein „Gmachtl“ anrühren (einen gehäuften EL Mehl in Obers einrühren).

Die vorhin abgeseihte Flüssigkeit aufkochen lassen, das Gmachtl mit einem Schneebesen einrühren, noch einmal aufkochen lassen, (eventuell) nachwürzen.

Die vorhin abgeseihte Flüssigkeit aufkochen lassen, das Gmachtl mit einem Schneebesen einrühren, noch einmal aufkochen lassen, (eventuell) nachwürzen.

Reisfleisch_23

Anrichten …

 

Reisfleisch_24

… und genießen. Mahlzeit!

 

  1. Grüß Euch, Hr. Peschka und Team Hangerl.

    Ich hab das Rezept gesehen u musste es sofort ausprobieren u hab meine Familie damit bekocht. Und die Meinung war einhellig: bitte genau so wieder machen, vorallen mit der extra Soß‘ außen rum! Genial einfach – einfach genial. Da sind wir uns alle einig.

    Bin schon länger begeisterter Leser Eures Blogs und schätze es, mit einfachen Zutaten was besonderes zu „zaubern“. Und das find‘ ich bei Euch immer wieder.

    Vielen Dank für die vielen guten Rezepte u schöne Grüße aus Kärnten,
    Martin

    Liken

    • Lieber Martin, wir freuen uns sehr über Ihr Lob und die Begeisterung der Familie über das gelungene Reisfleisch! Weiter so und weiterhin gutes Gelingen! Liebe Grüße, Toni Peschka und Team Hangerl

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.