Grießkoch

Füllt den Bauch und wärmt von Innen: der perfekte Seelentröster an kalten Tagen.
Unser Mittel gegen die Eisheiligen: Grießkoch.

Unser Mittel gegen die Eisheiligen: Grießkoch.

Milch mit etwas Salz, Zucker nach Geschmack und einem Stückchen Butter unter Rühren aufkochen. Den Grieß gleich bereitstellen. Auf einen guten Viertelliter Milch kommen ca. 2 bis 3 EL Grieß, den man – unter Rühren – in die kochende Milch einstreut. Die Hitze ein wenig reduzieren und immer weiter rühren. Ob man genug Grieß eingerührt hat, sieht man erst nach einer gewissen Zeit – dann, wenn die Milch dicker wird. Also etwas Geduld, bevor man einen weiteren Löffel Grieß dazugibt.

Wird einem der Brei zu dick, weil man versehentlich zuviel Grieß genommen hat, dann kann man etwas Milch nachgießen.

Beim Anrichten event. noch ein weiteres Stückchen Butter in den Grießbrei stecken (so will es die Tradition und hat damit geschmacklich völlig recht) und mit Kakao bestreuen. Hinsetzen, genießen und die Welt ist wieder in Ordnung.

Tipp: Schmeckt übrigens auch im Dinkelgrieß wunderbar.

Wir brauchen Grieß, Milch, Kakaopulver, etwas Salz  und Butter.

Wir brauchen Grieß, Milch, Kakaopulver, etwas Salz und Butter.

griesskoch_2

Milch mit etwas Salz, Zucker nach Geschmack und einem Stückchen Butter unter Rühren aufkochen.

griesskoch_3

Den Grieß gleich bereitstellen. Auf einen guten Viertelliter Milch kommen ca. 2 bis 3 EL Grieß, den man – unter Rühren – in die kochende Milch einstreut.

Ob man genug Grieß eingerührt hat, sieht man erst nach einer gewissen Zeit – dann, wenn die Milch dicker wird. Also etwas Geduld, bevor man einen weiteren Löffel Grieß dazugibt.  Wird einem das Ganze zu dick, weil man versehentlich zuviel Grieß genommen hat, dann kann man etwas Milch nachgießen.

Die Hitze ein wenig reduzieren und immer weiter rühren. Ob man genug Grieß eingerührt hat, sieht man erst nach einer gewissen Zeit – dann, wenn die Milch dicker wird. Also etwas Geduld, bevor man einen weiteren Löffel Grieß dazugibt. Wird einem das Ganze zu dick, weil man versehentlich zuviel Grieß genommen hat, dann kann man etwas Milch nachgießen.

Unser Mittel gegen die Eisheiligen: Grießkoch.

Beim Anrichten event. noch ein weiteres Stückchen Butter in den Grießbrei stecken (so will es die Tradition und hat damit geschmacklich völlig recht) und mit Kakao bestreuen. Hinsetzen, genießen und die Welt ist wieder in Ordnung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s