Klare Fischsuppe

fischsuppe_11

Wurzelgemüse würfelig schneiden (Sellerie, Karotten, dazu Petersilie und Lauch oder ein wenig Kohl).

Tipp: Wenn man das Gemüse schon am Vortag vorbereiten möchte, gibt man es nach dem Würfeln in eine Schüssel, bedeckt es mit kaltem Wasser und legt eine Scheibe Zitrone dazu. So behält es die Farbe und bleibt frisch. (Muss nicht im Kühlschrank gelagert werden.)

Schalotten (oder Zwiebel) blättrig schneiden, in ein wenig Öl leicht anschwitzen.

Gemüse beigeben und kurz mit den Schalotten anschwitzen lassen, dann mit einem Fonds aufgießen, zum Beispiel mit einem Gemüsefonds (oder einen Brühwürfel auflösen) – aber keine Fischfonds verwenden, sonst wird der Geschmack zu intensiv. Ein Stifterl Weißwein und einen guten Schuss Essig, ein Lorbeerblatt dazugeben – und das Gemüse bissfest kochen lassen.

Safran vorbereiten. Siehe Tipp!

Für die Suppe kann man jeden Fisch verwenden: Lachs, Zander, Dorsch, auch der schon portionierte „Blockfisch“ aus der Tiefkühltruhe eignet sich. Am besten schmeckt’s, wenn man verschiedene Sorten verwendet.

Fisch in grobe Würfel schneiden (ist er noch gefroren, leicht antauen lassen). Sobald das Gemüse bissfest gekocht ist, den Fisch in den Topf geben, mit Safran, Salz, Pfeffer und – je nach Geschmack – noch etwas Essig würzen, aufkochen lassen, Hitze stark reduzieren (Topf von der Herdplatte nehmen) und die Suppe durchziehen lassen. Der Fisch ist schnell gar!

Für die Einlage vorher schon Reis kochen, in der Tellermitte je einen Schöpflöffel voll platzieren, die Fischsuppe dazugeben, mit Petersiliengrün garnieren.

Alternativ gehen auch Nudeln, oder man verzichtet gleich auf die Einlage und reicht ein frisches Baguette dazu.

Wurzelgemüse würfelig schneiden

Wurzelgemüse würfelig schneiden…….

Schalotten (oder Zwiebel) blättrig schneiden...

Schalotten (oder Zwiebel) blättrig schneiden…

..in ein wenig Öl leicht anschwitzen.

..in ein wenig Öl leicht anschwitzen.

Gemüse beigeben und kurz mit den Schalotten anschwitzen lassen...

Gemüse beigeben und kurz mit den Schalotten anschwitzen lassen…

dann mit einem Fonds aufgießen, zum Beispiel mit einem Gemüsefonds ...

dann mit einem Fonds aufgießen, zum Beispiel mit einem Gemüsefonds …Ein Stifterl Weißwein und einen guten Schuss Essig, ein Lorbeerblatt dazugeben – und das Gemüse bissfest kochen lassen.

Fisch in grobe Würfel schneiden (ist er noch gefroren, leicht antauen lassen)

Fisch in grobe Würfel schneiden (ist er noch gefroren, leicht antauen lassen)

obald das Gemüse bissfest gekocht ist, den Fisch in den Topf geben...

sobald das Gemüse bissfest gekocht ist, den Fisch in den Topf geben…

mit Safran, Salz, Pfeffer und – je nach Geschmack – noch etwas Essig würzen...

mit Safran, Salz, Pfeffer und – je nach Geschmack – noch etwas Essig würzen…

Hitze stark reduzieren (Topf von der Herdplatte nehmen) und die Suppe durchziehen lassen. Der Fisch ist schnell gar!

Hitze stark reduzieren (Topf von der Herdplatte nehmen) und die Suppe durchziehen lassen. Der Fisch ist schnell gar!

Für die Einlage vorher schon Reis kochen, in der Tellermitte je einen Schöpflöffel voll platzieren, die Fischsuppe dazugeben, mit Petersiliengrün garnieren.

Für die Einlage vorher schon Reis kochen, in der Tellermitte je einen Schöpflöffel voll platzieren…

die Fischsuppe dazugeben, mit Petersiliengrün garnieren.

die Fischsuppe dazugeben, mit Petersiliengrün garnieren. Mahlzeit!!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.