Tiroler Gerstlsuppe

Tiroler_Gerstlsuppe_6

Rollgerste in Bestform

Wem vor Graupen graust, der sollte es mit Rollgerste versuchen. Klingt besser – und ist einfach nur ein anderer Name für das gesunde Getreide, das im suppigen Aggregatszustand zur Höchstform aufläuft.

Zutaten: Rollgerste, Selchfleisch, Wurzelgemüse (Sellerie, Karotten, Petersilwurzel, Lauch), Zwiebel, Knoblauch, Obers, Petersiliengrün, Muskat, etwas Essig, Salz, Pfeffer

Das Selchfleich kann man fertig gekocht kaufen – oder selbst kochen. Die Rollgerste in einem Topf mit kaltem Wasser zustellen und ca. 25 Minuten langsam kochen lassen. Die Gerste muss nicht ganz weich sein, sie quillt in der Suppe weiter auf.

Das Gemüse kleinwürfelig schneiden und kochen. Das gekochte Selchfleisch ebenfalls in Würfel schneiden und in einem Extratopf Wasser noch einmal kurz aufkochen lassen. Wichtig: Kocht man den Selchroller selbst, das Kochwasser unbedingt aufheben!

Im Topf mit den Selchfleischwürfeln so viel Kochwasser belassen, dass sie gut bedeckt sind.  sollten in ihrem Topf gut bedeckt sein. Das  Kochwasser vom Wurzelgemüse abgießen und das Gemüse zum Selchfleisch geben. Als letztes kommt die gekochte Rollgerste dazu – vorher abseihen.

Zwiebel grob blättrig, Knoblauch fein blättrig schneiden und in einer Pfanne mit etwas Butterschmalz oder Öl leicht anrösten. Dann in die Suppe rühren. Eventuell etwas Flüssigkeit (zB Kochwasser Selchfleich) dazugeben, denn der Inhalt soll gut bedeckt sein: Die Rollgerste wird noch aufquellen.

Abschmecken mit Salz und Pfeffer, Muskat und einem  Spritzer Essig. Zum Anrichten mit etwas Obers und Petersilgrün oder Schnittlauch garnieren.

Tiroler_Gerstlsuppe_1

Die Zutaten und deren Vorbereitung. Das Selchfleich fertig gekocht gekauft oder selbst kochen. Die Rollgerste in einem Topf mit kaltem Wasser zustellen ca. 25 Minuten langsam kochen lassen. Die Gerste muss nicht ganz weich sein, sie quillt in der Suppe weiter auf.

Tiroler_Gerstlsuppe_2

Das Gemüse kleinwürfelig schneiden und kochen. Das gekochte Selchfleisch ebenfalls in Würfel schneiden und in einem Extratopf Wasser noch einmal kurz aufkochen lassen. Im Topf mit den Selchfleischwürfeln so viel Kochwasser belassen, dass sie gut bedeckt sind. Das Kochwasser vom Wurzelgemüse abgießen und das Gemüse zum Selchfleisch geben. Als letztes kommt die gekochte Rollgerste dazu – vorher abseihen. Zwiebel grob blättrig, Knoblauch fein blättrig schneiden in einer Pfanne mit etwas Butterschmalz oder Öl leicht anrösten. Dann in die Suppe rühren. Eventuell etwas Flüssigkeit (z.B. Kochwasser Selchfleisch) dazugeben, der Inhalt soll gut bedeckt sein: Die Rollgerste wird noch aufquellen.

Tiroler_Gerstlsuppe_3

Das Kochwasser vom Wurzelgemüse abgießen und das Gemüse zum Selchfleisch geben, die gekochte abgeseihte Rollgerste dazu. Zwiebel grob blättrig, Knoblauch fein blättrig schneiden in einer Pfanne mit etwas Butterschmalz oder Öl leicht anrösten, dann in die Suppe rühren. Eventuell etwas Flüssigkeit dazugeben, der Inhalt soll gut bedeckt sein: Die Rollgerste wird noch aufquellen.

Tiroler_Gerstlsuppe_4

Mit Salz, Pfeffer, Muskat und einem Spritzer Essig abschmecken.

Tiroler_Gerstlsuppe_5

Zum Anrichten mit etwas Obers und Petersilgrün oder Schnittlauch garnieren. Guten Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.