Ribiselkuchen

Neues Rezept: Bald werden die Ribiseln reif! Und da es Menschen geben soll, denen es beim Gedanken an die (auch als Johannisbeeren) bekannten Früchtchen den Mund zusammenzieht, verpacken wir sie in einen Kuchen. (Nicht die Menschen. Die Ribisel.)

Zutaten Teig: 200 g Butter, 350 g Mehl, 4 Eier, 180 g Zucker, Vanille, Zitronenschale, Prise Salz, Rum
Zutaten Belag: 1 kg Ribiseln, 200 g Zucker, 4 Eiweiß für den Schnee, 100 g gemahlene Nüsse

Für den Mürbteig das Mehl mit Zucker, Salz und Vanillezucker vermengen, auf eine Arbeitsfläche geben und eine Mulde machen. Die Eidotter hineinschlagen und auch die Butter (kalt grob gerieben) dazugeben.

Alles gut vermischen und zu einem glatten Teig verkneten, der – in Klarsichtfolie verpackt – 20 Minuten im Kühlschrank rasten darf.

Den Teig ausrollen und auf ein Backblech legen.

Das Eiweiß mit dem Zucker und einem Spritzer Zitronensaft zu Schnee schlagen.

2/3 des aufgeschlagenen Schnees in eine Schüssel geben und mit den Ribiseln vermischen. Die Ribisel/Schneemasse auf dem Teig verteilen und verstreichen.

Das Ganze wird im auf 180 Grad vorgeheizten Rohr 20 Minuten gebacken.

Den restlichen Schnee mit den gemahlenen Nüssen vermischen, über den gebackenen Kuchen streichen und anschließend 10 Minuten fertig backen.

Zutaten Teig: 200 g Butter, 350 g Mehl, 4 Eier, 180 g Zucker, Vanille, Zitronenschale, Prise Salz, Rum
Zutaten Belag: 1 kg Ribiseln, 200 g Zucker, 4 Eiweiß für den Schnee, 100 g gemahlene Nüsse

Für den Mürbteig das Mehl mit Zucker, Salz und Vanillezucker vermengen, auf eine Arbeitsfläche geben und eine Mulde machen. Die Eidotter hineinschlagen und auch die Butter (kalt grob gerieben) dazugeben.

Alles gut vermischen und zu einem glatten Teig verkneten.

Der Teig darf – in Klarsichtfolie verpackt – 20 Minuten im Kühlschrank rasten.

Den Teig ausrollen und …

… auf ein Backblech legen.

Das Eiweiß mit dem Zucker und einem Spritzer Zitronensaft …

… zu Schnee schlagen.

2/3 des aufgeschlagenen Schnees in eine Schüssel geben und …

… mit den Ribiseln vermischen.

Die Ribisel/Schneemasse auf dem Teig verteilen und verstreichen.
Das Ganze wird im auf 180 Grad vorgeheizten Rohr 20 Minuten gebacken.

Den restlichen Schnee mit den gemahlenen Nüssen vermischen, über den gebackenen Kuchen streichen und anschließend 10 Minuten fertig backen.

Mhmmm!

 

  1. Lieber Herr Peschka, lange schon habe ich nach einem Rezept für Träublekuchen, wie man bei uns im schwäbischen sagt, gesucht, das an das meiner Lieben Schwiegermutter herankommt. Meist hieß es jedoch danach immer: Gut, aber nicht wie der meiner Mutter😊 Heute ist es mir gelungen, dank ihres wunderbaren Rezepte. Vielen Dank! Und machen Sie bitte noch recht lange so weiter🙏

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.