Matrosenfleisch à la Minute

matrosenfleisch_12Früher konnte man ans Meer reisen, ohne Österreich zu verlassen. Aus jener längst vergangenen Zeit stammt dieses wunderbare, traditionelle Gericht mit dem etwas irritierenden Namen. (Sollten Sie keine Matrosen zur Hand haben, können Sie auch Schweine- und/oder Rindfleisch verwenden. Schmeckt – vermutlich – ohnehin besser.

Zutaten:  5 Champignon, 1 kleine Zwiebel, Petersilie, 100 g Butter, 400 g Schweinslungenbraten, 1 gestrichenen Esslöffel Mehl, Tomatenmark, Weißwein, Suppe, Salz,und Pfeffer

Die Pilze werden mit der fein gehackten Zwiebel und grüner Petersilie in Butter angeröstet.

Das Fleisch in sehr dünne Scheiben schneiden und in einer heißen Pfanne mit Butter sehr rasch anbraten. Mehl darüber stauben, mit Salz und Pfeffer würzen, einen Teelöffel Tomatenmark dazufügen, gut durchrühren und mit Weißwein und ein wenig Suppe ablöschen.

Jetzt werden die gerösteten Pilze unter das Fleisch gemischt. Ein Mal aufkochen lassen, fertig.

Als Beilagen eignen sich Nockerl, Reis, Kartoffeln oder Nudeln.

matrosenfleisch_1

Die Zutaten …

matrosenfleisch_2

Die Pilze werden mit der fein gehackten Zwiebel und grüner Petersilie in Butter angeröstet …

matrosenfleisch_3

matrosenfleisch_4

matrosenfleisch_6

Das Fleisch in sehr dünne Scheiben schneiden und in einer heißen Pfanne mit Butter sehr rasch anbraten.

 

matrosenfleisch_7

matrosenfleisch_9

Mehl darüber stauben, mit Salz und Pfeffer würzen …

matrosenfleisch_8

… einen Teelöffel Tomatenmark  zufügen, gut durchrühren …

matrosenfleisch_10

…  mit Weißwein und ein wenig Suppe ablöschen, jetzt die gerösteten Pilze unter das Fleisch mischen. Einmal aufkochen lassen, fertig!

matrosenfleisch_11

Als Beilagen eignen sich Nockerl, Reis, Kartoffeln oder Nudeln.

 

  1. Mhmmmmmmmmmmmm…sieht wunderbar aus und wird diese Woche noch nachgekocht. Ich nehm Spätzle dazu. Tragisch wenn man aufs Paradeismark verzichtet?

    Gruß aus OÖ, Schokotiger

    P.S.: Es wird Zeit für eine neue Brille. Den Champignon hielt ich für ein Hühnerhaxerlbein, das Fleisch für die Keule…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.